Brasilianische Feijoada

Der typisch brasilianische Eintopf - fettfrei gekocht - ist nicht nur besonders schnell und einfach , sondern ist auch sättigend und mit viel gesunden Zutaten zubereitet. Er kann sowohl als eigenständiges Gericht, als auch mit Beilagen verzehrt werden. Ganz nach persönlichem Gusto.






Zutaten:

2 Stück           Zwiebeln

4 Stück           große Knoblauchzehen 

2 EL                 Rauchpaprika

4 TL                 Kreuzkümmel gemahlen

2 TL                 Ursalz

1/2 TL             Chiliflocken

1/2 TL             Mühlenpfeffer

1 Stück            Lorbeerblatt

2 Stück            große Karotten

400 Gramm    Süßkartoffeln

250 Gramm    Kartoffeln/festk.

500 ml             Gemüsebrühe*

2 Dosen           schwarze Bohnen (je 400 Gramm)

 

Optional:

300 Gramm    Mittelkorn-Vollkornreis

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken. Karotten, Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und gleichmäßig in etwas größere Würfel schneiden. Die Gewürze incl. Ursalz in einer kleinen Schüssel vermengen.

 

Die Zwiebeln ohne Fett in einem großen Topf scharf anbraten. Knoblauch sowie die Gewürzmischung hinzugeben und kurz mit anrösten. Nun die Gemüsewürfel hinzugeben und schwenken, bis alle mit den Gewürzen bestäubt sind.

 

Die Bohnen abgießen und zusammen mit der Gemüsebrühe in den Topf geben. Mit geschlossenem Deckel bei kleiner Flamme etwa 10 Minuten köcheln lassen. Ggf. noch ein paar Minuten ohne Deckel weiter köcheln, bis die gewünschte Konsistenz des Eintopfes erreicht ist.

Optional kann dazu Mittelkorn-Vollkornreis gereicht werden, welcher während der Zubereitung des Eintopfes nach Packungsanleitung gekocht wird.

 

Durch die Kartoffeln im Eintopf kann dieser aber auch ideal als eigenständiges Gericht verzehrt werden. 

*Dieses Rezept ist ausgelegt auf Gemüsebrühe Flaroma Gemüse Mix Bio. Die Mischung ist ohne Salz. Bei der Herstellung der Gemüsebrühe durch Sie sollte die Brühe daher leicht gesalzen werden, bevor Sie dem Rezept in der beschriebenen Menge beigefügt wird. Die im Rezept angegebene Menge an Ursalz bezieht sich auf das Rezept an sich, ohne den Salzanteil, welcher für die das Aufkochen der Brühe noch notwendig ist.

Hier gehts zu vielen weiteren Rezepten im Kochbuch

YouTube

Inhalte von YouTube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an YouTube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen