Würzige Tellerlinsen mit Schälerbsentagliatelle

Sie mögen keine Linsen? Dann sollten Sie keinesfalls weiterscrollen. Dieses Gericht könnte die Überraschung des Tages für Sie werden! Es Repräsentiert die traditionale deutsche Küche genauso, wie die beliebte Pasta einer typischen italienischen Mama. Mit seiner leicht scharfen und deftigen Note sowie seinen Schälerbsentagliatelle, welche in Konsistenz und Geschmack nahezu echter Weizengriespasta entsprechen, hat dieses Rezept absolutes Lieblingsgericht-Potential.







Zutaten:

350 Gramm    Gelbe Schälerbsentaglitalle

250 Gramm    Tellerlinsen

500 ml             Gemüsebrühe

4 Stück            Zwiebeln

4 Stück            Knoblauchzehen

2 Stück            Chilischoten frisch

200 ml             Kokosmilch 90%

200 ml             Mandelmilch

1 EL                  Pfeilwurzelmehl

3 EL                  Zitronensaft

2 TL                  Ursalz

2 EL                  Olivenöl

1/3 TL              Frischen Mühlenpfeffer

1 Bund             Petersilie

2 EL                  Ahornsirup

Zubereitung:

2 Liter Wasser zum Kochen bringen und die Linsen darin OHNE Salz etwa 15-20 Minuten kochen, bis diese leicht bissfest sind, aber noch nicht zerfallen. Danach abseihen und zur Seite stellen. 

 

Währenddessen die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken. Die Chilischoten vom Stängel trennen, halbieren und entkernen. Dann ebenfalls fein würfeln. 

 

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Chilis darin kurz andünsten. Dann mit der abgesiebten Gemüsebrühe ablöschen und etwa 10 Minuten ohne Deckel einkochen lassen. 

 

Währenddessen die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser gut bissfest kochen, aber nicht zu weich. 

 

Nun Kokosmilch, Mandelmilch und das Pfeilwurzelmehl in einem Rührgefäß vermengen. Die gekochten Linsen nun mit in den Topf zum Gemüse geben und kurz verrühren. Dann die angerührte Flüssigkeit mit hinzugeben und unter Rühren aufkochen lassen. 

 

Als nächstes den Zitronensaft einrühren (Achtung: damit dickt es nochmal etwas ein), dann das Ursalz sowie Pfeffer und Ahornsirup zugeben. 

 

Zuletzt die fein gehackte Petersilie (sollten etwa 3-4 EL sein) zugeben, nochmals gut vermengen und mit der Pasta heiß in tiefen Tellern servieren. 

 

Bei den Schälerbsennudeln ist es hilfreich, diese nach dem Abgießen kurz mit heißem Wasser abzuspülen, sonst verkleben diese sehr leicht. 

Hier gehts zu vielen weiteren Rezepten im Kochbuch

YouTube

Inhalte von YouTube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an YouTube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen